„Sie ist wieder da!“ – Neue Autorität am PUK

von Franca Wellnitz – Projektkoordination „Neue Autorität“

Seit 2017 beschäftigen wir uns am PUK mit dem Konzept der Neuen Autorität: In Zusammenarbeit mit dem Team des New Authority Center (Israel) und dem balagan – Privatzentrum für Therapie fanden sogar Informationsveranstaltungen und Workshops auf dem Pfefferberg statt. Die Folge: große Begeisterung und Aufbruchsstimmung. Dennoch wollte das Konzept nicht so recht an Fahrt aufnehmen… Bis jetzt.

Seit dem Frühjahr 2022 arbeiten wir mit neuem Elan und wiedergewonnener Zuversicht daran, die Neue Autorität in der Berliner Bildungs- und Erziehungslandschaft zu verankern. Wir haben recherchiert, neue Kontakte geknüpft, alte wiederbelebt, diskutiert, geträumt, gesponnen. In Zusammenarbeit mit Melanie Hubermann und Kolleg:innen von balagan wollen wir nun u.a. den Schritt auf das Berliner Schulparkett wagen.

Ab dem Schuljahr 2022/23 möchten wir Berliner Schulen in der Beziehungsgestaltung mit ihren Schüler*innen und deren Familien unterstützen und begleiten. Insbesondere in diesen herausfordernden Zeiten braucht es ein starkes Netzwerk und beständige Bildungspartnerschaften. Die Neue Autorität verspricht genau das – und mehr. Eltern und Lehrkräfte bilden ein unerlässliches und verlässliches Bündnis gegenseitiger Hilfe und Unterstützung. So wird Isolation überwunden und Distanz, Kontrolle, Strafe und Unmittelbarkeit durch Präsenz, Selbstkontrolle, Transparenz und Beharrlichkeit ersetzt. Durch die geteilte Verantwortung von Elternhaus und Schule schaffen diese gemeinsam Sicherheit und Struktur für alle Beteiligten und bieten insbesondere den jungen Menschen Halt und Orientierung.

Doch mit den Schulen nicht genug. Parallel erarbeiten wir aktuell ein Gruppenangebot für Eltern, das wir perspektivisch am PUK anbieten möchten. Gern informieren wir an anderer Stelle über weitere Entwicklungen. Es bleibt spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.